Suchen Sie Polos zum besticken oder bedrucken? Klicken Sie hier um unsere Produkte anzuschauen!

Werbemittel Poloshirts

Schauen Sie sich einmal in Ihrem Haushalt um. Wie viele Werbemittel von Firmen und Vereinen liegen unauffällig in Ihrem Büro oder im Wohnzimmer? Das Poloshirt im Kleiderschrank mit dem Vereinslogo des Schützenvereins haben Sie sich noch zusätzlich mit Ihrem Namen besticken lassen, damit es auch ganz individuell ist. Wo man auch hinsieht, überall lauern die kleinen Helferlein der Unternehmen, mit denen sie sich bei ihren Kunden in Erinnerung rufen wollen. Der Druck von Logos auf Textilien hat Tradition. Ob Poloshirts für die ambitionierten Golfer oder Handtücher mit Sticklogo für den Saunagänger, die Auswahl ist riesig. Der Zweck der Werbemittel ist klar, sie sollen Aufmerksamkeit erregen und für den Wiedererkennungswert einer Firma oder eines Vereins sorgen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es Poloshirts mit Druck sind oder T-Shirts mit Bestickung oder Bedruckung. In erster Linie zählt die Botschaft. Doch was ist eigentlich das Besondere an Werbemitteln wie Poloshirts werden Sie sich jetzt vielleicht fragen. Sie wundern sich vielleicht schon, warum Ihr Nachbar Poloshirts in sechs verschiedenen Farben besitzt, die alle mit dem Firmenlogo seines Arbeitgebers bedruckt sind? Poloshirts mit Druck sehen nun mal interessante raus, als ohne jegliche Bedruckung. Und Sie wissen nun, dass Ihr Nachbar bei einem Wasserinstallateur arbeitet. Sie wissen also, an wen Sie sich wenden können, wenn das nächste Mal Ihr Wasserhahn kaputt ist. Da Ihr Nachbar nun jeden Tag eines der Poloshirts trägt, kommen Sie praktisch gar nicht um dieses Wissen herum. Doch auch T-Shirts mit Druck oder Kappen mit Bestickung werden oft als Werbemittel eingesetzt. Je öfter der potentielle Kunde mit der Werbebotschaft in Berührung kommt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er etwas von der Firma bestellen und erwerben möchte. Außer der Werbewirksamkeit, was macht Werbemittel wie Poloshirts oder Jacken eigentlich noch so attraktiv? Textilien mit Druck sind in der Herstellung relativ günstig, da es eine große Auswahl an Herstellern gibt, die sich auf den Druck und Bestickung von Werbemitteln spezialisiert haben. Sie haben erkannt, dass man mit bestickter Bekleidung wie zum Beispiel Poloshirts mit dem entsprechenden Druck optimale Werbung erzielt. Sie bieten aber nicht nur Textilien wie T-Shirts an, sondern zum Beispiel auch Kugelschreiber, Schlüsselanhänger oder Mousepads mit Druck. Die Herstellung kostet in einigen Bereichen nur wenige Cent. Mit welchen Verfahren werden nun Poloshirts und Co veredelt? Zum einen gibt es den Druck, das heißt, das Firmenlogo oder Vereinlogo wird auf die Firmenbekleidung aufgedruckt. Der Vorteil dieses Veredelungsverfahrens ist, dass es besonders schnell geht und auf der Kleidung fest angebracht ist. Außerdem spürt man das Logo oder den Schriftzug nicht auf der Haut. Ein Nachteil der Bedruckung ist allerdings, dass das Material mit der Zeit verblassen kann, da gerade bei Textilien häufiges Waschen die Farbe auswäscht. Eine weit hochwertigere Methode der Textilveredelung ist daher die Bestickung. Das Logo wird mit Stickgarn zum Beispiel auf ein Poloshirt aufgestickt. Dadurch ist es genauso fest angebracht, wie beim Druck. Jedoch ist es unwahrscheinlich, dass durch häufiges Waschen in der Maschine die Farbe des Logos ausgewaschen wird. Poloshirts werden daher sehr häufig bestickt, ebenso T-Shirts oder Jacken. Ein Nachteil ist jedoch, dass man das Stickmotiv möglicherweise auf der Haut spürt, da durch die Bestickung der Stoff dicker wird. Die Bestickung eignet sich auch nicht für alle Motive. Sind die Logos zu klein, oder die Schriftart zu geschnörkelt, können die Stickereien nicht mehr sauber genug aufgestickt werden. Sollten Sie also beispielsweise in Erwägung ziehen, mit Jacken oder anderen Textilien beziehungsweise Werbemitteln auf sich aufmerksam zu machen, müssen Sie vorher genau überlegen, was für ein Logo verwendet werden soll. Stellen Sie sich immer die Frage, ob Sie lieber mit einem Druck arbeiten wollen und dafür Qualitätseinbußen hinnehmen oder ob Sie auf ein Sticklogo zurückgreifen. Stickereien sind generell hochwertig und von langer Lebensdauer. Sie sind dafür aber nicht für alle Motive geeignet. Wenn es Ihnen egal ist, ob Ihre Poloshirts tatsächlich getragen werden oder nicht, ist der Druck ratsam. Druckverfahren sind günstiger als die Bestickung. Wenn Sie nicht auf die hochwertigen Sticklogos verzichten wollen, überlegen Sie, in welcher Stückzahl Sie Ihre Werbetextilien benötigen. Einige Anbieter von bedruckbaren Werbemitteln bieten ab 20 Stück Abnahme besonders günstige Konditionen an. Oft ist es auch erst ab 20 Stück möglich, überhaupt ein eigenes, selbstentworfenes Logo aufsticken oder aufdrucken zu lassen. Hier lohnt sich der Vergleich zwischen den vielen Herstellern. Es ist generell ratsam, die Anbieter von individueller Bekleidung genau unter die Lupe zu nehmen. Allein die Eingabe von Poloshirts mit Druck in eine beliebige Suchmaschine liefert jede Menge Treffer. Wer die Wahl hat, hat die Qual. Entscheiden Sie daher nicht voreilig, von welchem Anbieter Sie sich Ihre Poloshirts bedrucken lassen. Die gute Qualität ihrer Produkte heben alle Anbieter hervor und auch guter Service spielt eine große Rolle. Wenn Sie sich aber nicht sicher sind, ob die Versprechungen gehalten werden, machen Sie den Test. Lassen Sie sich einige Musterexemplare von Poloshirts sowohl mit Druck oder Bestickung zu senden. Bei vielen Herstellern gehört das zum guten Service dazu. Wenn Sie mit den Poloshirts nicht zufrieden sind, können Sie diese meistens kostenlos wieder zurück schicken. Diese Vorgehensweise empfiehlt sich besonders dann, wenn Sie zum Beispiel Vereinskleidung veredeln lassen möchten. Wenn Sie 20 Poloshirts mit einem besonderen Druck bestellen und diese sich aber als mittelmäßige Qualität herausstellen, werden Sie damit keinen Erfolg haben. Schließlich wollen Sie mit diesen Poloshirts mehr Menschen auf Ihren Verein aufmerksam machen oder gezielt Werbung für Ihre Firma machen. Der Druck auf den Poloshirts sollte so hochwertig wie möglich sein, damit Sie optimale Ergebnisse erzielen. Gleiches gilt für die Bestickung. Sie erkennen gute Qualität daran, dass die Motive sauber aufgestickt sind, nicht ausgefranzt sind oder lose Fäden heraushängen. Beim Druck müssen die Farben kräftig sein und die Konturen sauber ohne Verschmierungen. Wichtig auch beim Druck eines Logos auf die Poloshirts ist, dass das Motiv nirgendwo Risse aufweist. Wenn Sie sich bei der Gestaltung Ihres Firmenlogos oder Vereinslogos ein wenig Zeit nehmen und genau prüfen, ob Druck oder Bestickung für Sie das Richtige ist, können Sie nichts falsch machen. Und ob Sie nun Poloshirts mit einem Druck versehen oder T-Shirts, das liegt ganz bei Ihnen.
Kontakt