Suchen Sie Textilien zum besticken oder bedrucken? Klicken Sie hier um unsere Produkte anzuschauen!

Stickerei Firmenbekleidung

Firmenbekleidung hat in den letzten Jahren enorm an Bedeutung zugenommen. Zunächst waren es nur eine wenige Branchen und Institutionen, bei denen die Mitarbeiter dem Beruf entsprechende Kleidung tragen mussten. Ärzte gehörten dazu sowie das gesamte Krankenhauspersonal, bei der Polizei wird während des Dienstes eine Uniform getragen und auch Richter, Staatsanwälte und Verteidiger separieren sich beispielsweise durch ihre Bekleidung von den übrigen Anwesenden im Gerichtssaal. Ausgeweitet hat sich sie typische Firmenbekleidung indes auf den Bereich Handel und Dienstleistungen. Noch bis zum Ende des vergangenenen Jahrhunderts war es beispielsweise im Hotel- und Gaststättengewerbe üblich, dass im Restaurant, in der Rezeption sowie im Wellnessbereich einheitliche Firmenbekleidung getragen wurde, welche mit dem Firmenlogo bestickt war und verschiedene, gerade aktuelle Werbeslogans enthielt. Nach und nach weitete sich die Firmenbekleidung nunmehr auf den Handel aus, und heute sieht man keine große Handelskette mehr, in der die Mitarbeiter verschiedene Kleidungsstücke tragen. Ob an der Supermarktkasse, im Baumarkt, im Elektronikhandel oder beim Friseur: die Verkäufer, Berater und Mitarbeiter tragen Firmenbekleidung und sind somit als Ansprechpartner sofort zu identifizieren. Als Stickerei auf ihrer Firmenbekleidung tragen sie in der Regel das Firmenlogo. Dies kann in einem kleinen Format auf einer Brustseite angebracht sein oder aber es befindet sich in großem Format auf dem Rücken. Darüber hinaus tragen die Mitarbeiter oftmals eine Stickerei, welche ihren Namen ausweist. Dies hat viele Vorteile: der Kunde kann seinen Ansprechpartner identifizieren und beim nächsten Besuch gezielt nach ihm fragen, was er dann zu schätzen wissen wird, wenn er eine gute Beratung bekommen hatte. Er kann zudem beim Bedürfnis nach Lob oder Kritik an dem Verkäufer oder dem Warensortiment ohne Nachfrage angeben, mit wem er gesprochen hat. Für die Firma ist dies ebenso ein Vorteil wie für den Kunden, aber letztlich profitiert auch der Mitarbeiter davon, wenn er durch die Stickerei seines Namens in die Firmenbekleidung aus der Anonymität geholt wird. Verschiedene Aspekte sind hier sehr wichtig, vor allem der, dass dem Mitarbeiter stärker ins Bewusstsein gerufen wird, dass er sich im Arbeitsprozess befindet und sich dem entsprechend artikulieren sollte. Immer wieder kommt es gerade im Kundenverkehr vor, dass aus Gründen der Unwissenheit oder Unzufriedenheit eine Diskussion entsteht, in der hin und wieder auch unschöne Worte fallen. Mitarbeiter, welche eine Stickerei mit ihrem Namen auf der Firmenbekleidung haben, sind ohne Umwege identifiziert und es könnte sein, dass sich dies positiv auf ihre Mitarbeit auswirkt. Heikle Situationen, welche in einem Verkaufsgespräch vorkommen und negativ verlaufen können, werden durch eine Stickerei mit dem Namen in der Firmenbekleidung positiv beeinflusst, weil sich der Verkäufer oder Kundenberater dessen bewusst ist, dass der Weg der Beschwerde nicht weit ist und er nach einem Ausrutscher nicht einfach frei nehmen und in der Anonymität verschwinden kann, um nicht zur Verantwortung gezogen zu werden. Die Stickerei von Firmenlogo, Namen, Werbeslogans oder anderen Accessoires, welche die Zugehörigkeit zur Firma demonstrieren, soll darüber hinaus die Firma in einem gewissen Maß repräsentieren. Indem für die Mitarbeiter die Firmenbekleidung gestellt wird, hat der Vorstand die Möglichkeit, Einfluss zu nehmen auf das Äußere seiner Mitarbeiter. Unterschiedliche Arten der Bekleidung für männliche und weibliche Mitarbeiter sind in vielen Betrieben ebenso obligatorisch wie die Stickerei des Namens in das Oberteil der Firmenbekleidung. Viele Betriebe machen zudem die Art der Firmenbekleidung von der Aufgabe abhängig, welche der Mitarbeiter in der Firma anvertraut bekam. So stellen viele Supermärkte unterschiedliche Firmenbekleidung für die Arbeit an der Kasse und hinter der Theke zur Verfügung. Hierbei handelt es sich mitunter um Bekleidungsstücke, welche der täglichen Arbeit optimal angepasst sind. Besonders deutlich wird dies im Bereich der Lebensmittel: eine Verkäuferin für Wurst und Käse arbeitet unter völlig anderen Bedingungen als ihre Kollegin an der Fischtheke, an der Kasse hat man andere Arbeitsbedingungen als am Gemüsestand. Dies wirkt sich nicht nur auf die Firmenbekleidung aus, sondern auch auf deren Gestaltung. Mitarbeiter in einem Bekleidungsgeschäft können Firmenbekleidung tragen, welche durchaus mit einer aufwändigen Stickerei verziert ist. Vor allem dann, wenn man auf die Verkäuferin aufmerksam machen möchte, wird man ihr ein Oberteil kreieren, welches nicht nur zu ihrem Typ passt, sondern auch zu den Bekleidungsstücken, welche in dem Laden, in dem sie arbeitet, verkauft werden. Individuelle und ausgefallene Mode für junge Menschen bedarf eines anderen Erscheinungsbildes der Mitarbeiter als die der jenigen, welche in einem Supermarkt tätig sind. Bei Letzteren wird sich die Stickerei der Firmenbekleidung eher auf den Namen des Mitarbeiters sowie ein Firmenlogo des Arbeitgebers beschränken. In kreativen Modeshops werden erfolgreiche Modemarken von den Verkäufern ebenso beworben wie sie mitunter Ideen am Körper tragen, welche ausgefallen sind und dem Kunden sozusagen Mut zum Risiko machen sollen. Was auffällt gefällt, und eine kreative Stickerei auf der Firmenbekleidung erregt Aufmerksamkeit, und diese zieht wiederum Käufer an. Hemden, Blusen und andere Bekleidung wird vom Hersteller zwar in verschiedenen Farben, in der Regel jedoch ohne Stickerei und Logo ausgeliefert. Die Firma übernimmt dann der Aufgabe der individuellen Gestaltung der Bekleidung ihrer Mitarbeiter und greift dafür entweder auf eine Stickerei oder auf den Druck zurück. Wofür sich die Verantwortlichen entscheiden liegt an der Aufgabe der Mitarbeiter und der Art des Firmenlogos, welches auf die Bekleidung aufgebracht werden soll. Eine Stickerei ist in jedem Fall filigraner und eignet sich sehr gut für den Namen oder für ein Firmenlogo, welches so gestaltet ist, dass es durch eine Stickerei besonders gut zur Geltung kommt. Ein Druck ist modern und weniger aufwändig, darum auch preiswerter. Er eignet sich für junge und moderne Firmenbekleidung sowie große Firmenlogos und Werbeslogans. Um Firmenbekleidung mit einer Stickerei zu versehen, sollte man sich in der Bekleidungsindustrie einen Hersteller suchen, welcher in Lage ist, kurzfristig große Mengen an Bekleidung zu verarbeiten. Dies kann notwendig werden, wenn die Firma das Logo wechselt oder verändert, wenn ein neuer Werbeslogan aufgebracht werden soll oder wenn ein neuer Mitarbeiter eingestellt wird, der natürlich so schnell wie möglich die neue Firmenbekleidung mit einer Stickerei seines Namens bekommen soll. Dies gibt ihm nicht nur ein Gefühl der Zugehörigkeit und Integration, sondern eine unterschiedliche Bekleidung würde dem Kunden sofort signalisieren, dass es sich um einen neuen Mitarbeiter handelt. Dies schafft bei manchen Kunden Misstrauen und sollte verhindert werden.
Kontakt