Suchen Sie Textilien zum besticken oder bedrucken? Klicken Sie hier um unsere Produkte anzuschauen!

Individuell bedruckte Arbeitskleidung

Individuell bedruckte Arbeitskleidung ist in den Augen vieler Firmeninhaber ein wichtiger Teil der Corporate Identity. Denn die individuell bedruckte Arbeitskleidung ist es letztendlich, die sofort auffällt und die Firmenzugehörigkeit der Mitarbeiter nach außen hin symbolisiert. Daher stellen sich sehr viele Unternehmer die Frage, wie sich die Arbeitskleidung am effektivsten und auch am optisch ansprechendsten gestalten lässt. Diesbezüglich existieren zwei verschiedene Möglichkeiten. Interessierte Unternehmer können die Bekleidung entweder mit einem Digitaldruck oder aber auch im Flex- oder Flockdruckverfahren bedrucken lassen. Welche Methode sich hierfür am besten eignet, hängt von der Art der Kleidung sowie von der Beschaffenheit der Vorlage ab. Generell ist ein digitaler Textildruck immer dann die bessere Wahl, wenn das Motiv sehr viele feine Details sowie Schattierungen und Farbabstufungen enthält. Ein Digitaldruck kommt am besten auf möglichst glatten Stoffen, zum Beispiel auf einem T-Shirt, zur Geltung, verliert aber nach sehr häufigem Waschen häufig seine Farbintensität. Für Firmenbekleidung wird daher in vielen Fällen der Flex-, bzw. der Flockdruck favorisiert. Denn diese Art des Textildrucks ist wesentlich farbbeständiger, langlebig und sehr hochwertig. Für den Flex-, bzw. Flockdruck wird allerdings eine vektorisierte Vorlage benötigt. Da das Firmenlogo meistens von einem professionellen Designer mittels eines Vektorgrafikprogramms erstellt wurde, gibt es hierbei nur sehr selten Probleme. Die individuelle Anfertigung von Arbeitskleidung gestaltet sich sehr viel zeitsparender und unkomplizierter als oftmals angenommen. Denn in den allermeisten Fällen ist die Möglichkeit gegeben, das gewünschte Motiv mittels einer speziellen Textil-Design-Software an der bevorzugten Stelle der Arbeitskleidung zu positionieren und auch die Größe des Motivs den Anforderungen entsprechend anzupassen. Im Anschluss daran können die jeweiligen Kleidungsstücke als individuelle Anfertigung beim Hersteller in Auftrag gegeben werden. Alternativ zum Textildruck besteht die Möglichkeit, die Arbeitskleidung mit einer Stickerei besticken zu lassen. Insbesondere ein Logo lässt sich in der Regel problemlos in den Stoff sticken. Ein solches Sticklogo hat einem Textildruck gegenüber viele Vorteile. So sieht eine Stickerei in der Regel nicht nur edel aus, sondern ist auch langlebig, strapazierfähig und farbecht. Für Vereinskleidung oder Arbeitskleidung sollten ausschließlich Stoffe bedruckt, bzw. bestickt werden, die hochwertig gearbeitet sind und eine gute Qualität besitzen. Der interessierte Kunde findet bei den jeweiligen Herstellern, bzw. Händlern von individuell gestaltbarer Textilien eine große Auswahl unterschiedlicher Artikel, die sich für eine Bestickung ebenso eignen wie für einen Textildruck. Für viele Anbieter, die individuell bedruckte Firmenkleidung in ihrem Sortiment führen, beinhaltet ein guter Service auch eine kundenfreundliche Rabattregelung. Daher gewähren sehr viele Textilfirmen ihren Kunden einen lukrativen Nachlass, falls diese eine bestimmte Menge an Kleidung kaufen. Da sehr viele Hersteller von bedruckten, bzw. bestickten Textilien bereits dann einen solchen Rabatt anbieten, wenn die Kunden eine Menge ab 20 Stück bestellen, besteht für viele Sammelbesteller, aber auch für Vereine, die mit ihrem Vereinslogo bestickte oder bedruckte Kleidung erwerben möchten, die Möglichkeit, die Ware besonders günstig einzukaufen. Größere Firmen, die über dementsprechend viele Mitarbeiter verfügen, können sich mit ihrem Anliegen direkt an den Hersteller wenden, der für den Fall, dass eine besonders umfangreiche Lieferung verabredet wird, mit Sicherheit auch einen diesbezüglich angemessen hohen Rabatt gewährt.
Kontakt