Suchen Sie Hemden & Blusen zum besticken oder bedrucken? Klicken Sie hier um unsere Produkte anzuschauen!

Firmenlogo Hemden

In vielen Berufsbranchen sind Hemden sehr beliebt und gehören zum täglichen Arbeitsgeschehen. Teilweise fordern Unternehmer aus unterschiedlichen Kreisen, dass ihre Mitarbeiter während der Arbeitszeiten Hemden tragen. Hinzu kommt, dass die Mitarbeiter oftmals einheitlich gekleidet aussehen sollen. Eine ideale Lösung sind daher Firmenlogo Hemden. Eine individuelle Anfertigung in Kombination mit einer guten Qualität können dabei Hersteller aller Art bieten. Das Firmenlogo kann auf unterschiedlicher Art und Weise auf die Hemden gebracht werden. Zur Auswahl steht neben dem Textildruck auch die Stickerei. Für welche Art der Produktion man sich entscheidet liegt zum einen im Ermessen des Auftraggebers und zum anderen in der Beschaffenheit des Hemdenstoffs. Auch die Einsatzmöglichkeiten und die Gründe für Hemden die mit einem Firmenlogo zu veredeln sind, sind recht unterschiedlich. Im allgemeine wird das Aufbringen eines Firmenlogos auf ein Hemd als veredeln bezeichnet. Die Veredelung kann sowohl direkt über den Hersteller oder über einen Subauftragnehmer, wie etwa einer Druckerei, einer Stickerei oder einer Allround-Agentur, sowie direkt bei einem Großhändler erfolgen. Je nach Aufragnehmer können die Preise, ebenso wie die Qualität der Arbeiten gravierende Unterschiede aufweisen. In der Regel ist das Aufbringen von einem Firmenlogo auf Hemden direkt über den Hersteller die beste Alternative, da diese sich bereits bestens mit den selbst produzierten Hemden auskennen und sich tagtäglich mit diesen beschäftigen. Eine Stickerei oder Druckerei ist ebenso geeignet, denn hier gehört die Arbeit mit Hemden oftmals zum Alltag. Allerdings sind die Preise bei Fachauftragnehmern nichts selten etwas höher, dafür können diese aber eine hervorragende Qualität liefern. Wie erfolgt die Stickerei von einem Firmenlogo auf Hemden? Das Veredeln von Hemden mit einem Firmenlogo in Form von einer Stickerei hat bereits viele Traditionen überlebt. Schon in frühen Jahren war das Sticken eine beliebte Arbeitsweise um Textilien zu veredeln. Auch heute wird das Sticken auf Grund der hohen Qualität oftmals bevorzugt eingesetzt. Es gibt unterschiedliche Techniken die beim Sticken eingesetzt werden können. Zum einen besteht die Möglichkeit, Hemden maschinell besticken zu lassen und zum anderen können die Arbeitsschritte auch von der Hand erfolgen. So wird die Fadenmalerei, welche es erlaubt, Bilder auf Textilien zu sticken, von Maschinen ausgeführt. Hier ist ein sehr präzises Arbeiten gefragt, welches von Hand und Auge selten erfolgen kann. Die Monogrammstickerei ist eine weitere Technik, die häufig bei einem einfarbigen Firmenlogo angewandt wird, die vielfältigen innovativen Stickmaschinen erlauben aber auch das Aufbringen von farbigen Firmenlogos auf Textilien. Ebenso ist auf maschineller Weise die Herstellung von gestickten Aufnähern möglich, welche auch als Firmenlogo gestaltet und im Anschluss auf Hemden aufgenäht werden können. Die Logostickerei hat einige wichtige Vorteile. Werden Hemden durch eine Aufsticken veredelt, so wirken diese recht elegant und sogar ein bisschen edel. Das Firmenlogo kann durch das Sticken exakt nach den Wünschen des Kunden auf die Hemden aufgebracht werden. Bei der Stickerei sind in der Regel alle denkbaren Farben möglich, wodurch das Logo 1:1 auf den Stoff übertragen werden kann. Zudem sind die aufgestickten Logos sehr haltbar, der Kunde läuft keine Gefahr, dass sich die Farben auswaschen oder sich das Firmenlogo mit der Zeit abnutzt. Auf Grund der modernen, maschinellen Stickereien lassen sich die Arbeiten in kürzester Zeit realisieren. Allerdings gibt es an dieser Stelle auch einen kleinen Nachteil. So ist das Aufsticken nicht für jeden beliebigen Stoff geeignet. Insbesondere künstliche Fasern, wie etwa Polyester lassen schwer bearbeiten. Besonders geeignet sind hingegen Naturfasern, wie zum Beispiel die bekannte Baumwolle. Wie erfolgt das Drucken von einem Firmenlogo auf Hemden? Das Drucken von einem Firmenlogo auf Hemden ist eine weitbekannte Möglichkeit, um Textilien veredeln zu lassen. Es gibt viele verschiedene Techniken, die dabei eingesetzt werden können. Eine davon ist der Flexdruck. Hierbei wird das gewünschte Firmenlogo mit farbigen Klebefolien und einer Transferpresse auf den Stoff übertragen. Allerdings sind bei dieser Technik nicht viele Farben möglich, dafür ist das Verfahren sehr kostengünstig. Eine sehr bekannte Technik zum Drucken von Firmenlogos auf Textilien ist der Siebdruck. Für jede einzelne Farbe, wobei prinzipiell jede Farbe möglich ist, wird ein Extrasieb angefertigt. Allerdings lässt sich im Siebdruckverfahren kein feines Raster erzeugen, zudem ist es kaum möglich, mit dem Siebdruck dunkle Materialien zu bedrucken. Hier wird dann auf das Transferdruckverfahren ausgewichen, bei welchem das Logo erst einmal auf eine Trägerfolie gedruckt wird. Im Anschluss wird das Logo mit einer Transferpresse auf den Stoff des Hemdes übertragen. Weitere sehr bekannte und geschätzte Verfahren sind der textile Filmdruck und die Serigraphie. Oftmals ist das Drucken von einem Firmenlogo auf Hemden etwas günstiger als das Sticken. Allerdings hat das Drucken auch einige Nachteile, welche nicht außer Acht gelassen werden sollten. So kann zwar auch der Textildruck von einer hohen Qualität profitieren, doch diese hält in Regel nicht all zu lange an. Oftmals verblassen die Farben des aufgedruckten Musters sehr schnell, teilweise lösen sich die Motive sogar von dem Stoff ab, reisen und blättern langsam auf. Zwar sind dies alles übliche Abnutzungserscheinungen, allerdings können diese durch das Veredeln mit aufgestickten Firmenlogos umgangen werden. Fazit: Es gibt vielfältige Möglichkeiten, die es erlauben ein Firmenlogo auf Hemden zu übertragen. Die unterschiedlichen Techniken haben allerdings alle für sich Vor- und Nachteile, welche bereits im Voraus von dem Auftraggeber genauer abgewogen werden sollten. In der Regel ist das Drucken eine kostengünstige Variante um das Logo auf den gewünschten Stoff zu übertragen. Allerdings lassen sich vor allem hier Einschränkungen in der langanhalten Qualität feststellen. Das Aufsticken eines Firmenlogos auf Hemden kann hingegen von einer sehr hohen und langwierigen Qualität profitieren. Zudem sehen aufgestickte Logos elegant und edel aus. Mit Hilfe der modernen maschinellen Erarbeitung lässt sich das gewünschte Firmenlogo 1:1 auf die Stoffe übertragen. Hierbei kann jede denkbare Farbe zum Einsatz kommen. Einziger Nachteil der Bestickung ist die Tatsache, dass diese Technik nicht für jeden beliebigen Stoff geeignet ist. Stoffe wie Polyester lassen sich schlecht bearbeiten. Naturfasern wie etwa Baumwolle sind hingegen bestens geeignet um ein Hemd mit einem Firmenlogo zu besticken.
Kontakt