Suchen Sie Textilien zum besticken oder bedrucken? Klicken Sie hier um unsere Produkte anzuschauen!

Professioneller Textildruck

Im Bereich der Textilveredelung gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Vor allem professioneller Textildruck bietet eine unglaublich große Bandbreite an Techniken. So kann ein professioneller Textildruck verschiedensten Ansprüchen gerecht werden. Hier kommt es darauf an, ob der Kunde den Textildruck möglichst günstig und in kleiner Stückzahl angefertigt haben möchte oder ob der Textildruck möglichst hochwertig sein soll bei einer hohen Stückzahl. Wer einen besonders umweltfreundlichen Textildruck wünscht, der besteht auf wasserbasierende Textildruckfarben. Wer es besonders lange haltbar und griffig möchte, der entscheidet sich für den Plastisol Druck. Je nach Art der Textilien bieten sich unterschiedliche Drucktechniken an. Man kennt hier den Ätzdruck, den Siebdruck und den Plastisoldruck. Je nach vorliegendem Gewebe und dem Motiv, das auf die Kleidung gedruckt werden soll, muss die passende Druckvariante festgelegt werden. Der Siebdruck gehört zu den ältesten Drucktechniken und wird auch heute noch gerne angewandt. Das liegt vor allem an der unendlich großen Vielfalt, die der Siebdruck bietet. So lassen sich mit dieser Drucktechnik kleine und auch sehr große Motive realisieren. Dabei sind sehr viele wasserbasierende Textildruckfarben möglich und der Farbauftrag wird gleichmäßig. Das Ergebnis, das mit dem Siebdruck erreicht werden kann, ist hochwertig in der Optik und verspricht eine lange Haltbarkeit. Hier kommen wasserbasierende Textildruckfarben zum Einsatz. Wasserbasierende Farben gibt es in großer Auswahl. Allerdings müssen für den Siebdruck vorab Schablonen angefertigt werden, um überhaupt drucken zu können. Daher eignet er sich eher für größere Aufträge und Bestellungen. Wasserbasierende Textildruckfarben haben den Vorteil, dass sie umweltfreundlich und schnell zu verarbeiten sind. Professioneller Textildruck beinhaltet auch den Ätzdruck. Textilien, die mit Ätzdruck bearbeitet wurden, sehen besonders hochwertig aus. Der Ätzdruck folgt dem Prinzip, dass mit Hilfe eines speziellen Verfahrens bereits vorhandene Farbe aus den Geweben gelöst wird und man anschließend die farbfreie Stelle neu bedrucken kann. Der Ätzdruck ist hochwertig, da die Kleidung hinterher waschbeständig und der Textildruck nicht fühlbar ist. Mit dem Ätzdruck kann eine besonders gute Farbbrillanz auch bei dunklen Stoffen erreicht werden. Der Plastisoldruck bietet gegenüber den anderen Textildruckverfahren auch einige Vorteile. Mit Hilfe des Plastisodrucks lassen sich beispielsweise besonders feine Farbabstufungen realisieren. So kann der Plastisol Druck genutzt werden, um Textilien mit Fotos zu bedrucken. Der Plastisol Druck überzeugt durch seine außerordentlich hohe Haltbarkeit. Zusätzlich weisen Kleidungsstücke, die durch einen Plastisoldruck veredelt wurden, eine höhere Waschbeständigkeit auf. Ein professioneller Plastisoldruck wird häufig mittels Siebdruckverfahren auf die Kleidung aufgebracht. Wer eine sehr lange Haltbarkeit wünscht, der lässt die Bekleidung mit dem Plastisol Druck bedrucken. Auch der Plastisoldruck eignet sich aufgrund seiner aufwändigen Herstellung eher für größere Aufträge. Ein professioneller Textildruck muss nicht teuer sein. Ein Textildruckunternehmen bietet seinen Kunden zumeist eine gute Auswahl an verschiedenen Verfahrenstechniken zum Bedrucken von Textilien an. So kann man in einem gemeinsamen Gespräch feststellen, ob der Siebdruck, der Ätzdruck oder der Plastisol Druck die richtige Wahl für das eigene Projekt ist. Wer umweltfreundliche, wasserbasierende Textildruckfarben im Angebot hat, geht mit der Zeit und beteiligt sich zusätzlich am Umweltschutz. Das Bedrucken von Textilien wird vor allem von technisch spezialisierten Geräten unterstützt und das Ergebnis ist so besonders hochwertig.
Kontakt