Suchen Sie Textilien zum besticken oder bedrucken? Klicken Sie hier um unsere Produkte anzuschauen!

Computerstickerei

Geschichtliches Die Stickerei war als Kunst einst sehr verbreitet, ob auf höchstem Niveau oder als hauswirtschaftliche Tätigkeit. Stickerei war aber oft sehr zeitaufwändig und häufig auch sehr teuer. Ein Problem blieb die Erzeugung größerer Mengen, wie sie beim Weben oder Bedrucken erreicht wurden. Erst im Laufe des 19. Jahrhunderts gelang es, praktikable Stickmaschinen herzustellen. Eine weitere technische Innovation, die Mehrkopf-Stickmaschine, ermöglichte größere Stückzahlen. Vor allem Embleme für Firmen und Vereine wurden ihre Domäne sowie Pailletten und Applikationen. Programmierung Die mechanische Programmierung durch Stickschablonen und später die Einführung der numerischen Steuerung in der Stickerei als Vorläuferin der Computerstickerei machten die Herstellung zunehmend preiswerter, unabhängig von der Auflage. Auch eine höherwertige Stickerei konnte nun vermehrt in Auftrag gegeben werden. Mochte sich das Bedrucken zwar mengenmäßig durchsetzen, blieben dem Besticken viele Qualitätsmerkmale erhalten: Langlebigkeit, Lichtbeständigkeit, bessere Haltbarkeit beim Waschen. Der Möglichkeit, plastisch räumliche Applikationen zu sticken, hat das Bedrucken von Stoffen außer mit der Beflockung nichts entgegen zu setzen. Das Besticken blieb die feinste Art, Textilien zu veredeln. Computerstickerei Der Einsatz von Computertechnologie hat in den letzten Jahren zu einem Quantensprung in der Maschinenstickerei geführt. Eine Stichdatei (Punchdatei) kann nun mit einer speziellen Software, die nichts mit normalen Grafikdateien zu tun hat, erstellt, gespeichert, wiederholt und variiert werden. Stichdateien sind keine normale Grafikdateien wie fürs Bedrucken und auch keine 3-D-Darstellungen mit Rendering. Die Dateien für die Computerstickerei enthalten sogenannte Stichkoordinaten. Die Stichdatei bestimmt eine Vielzahl von Vorgaben für die Stickerei, die dann durch die Stickautomaten mechanisch ausgeführt werden: Nadellauf und Stickdichte, Fadenbehandlung und Garnauswahl, Räumlichkeit (Plastizität) und natürlich die Platzierung. In begrenztem Maß ist eine Computerstickerei automatisch nach einer Vorlage erstellbar. Viele Details einer Stichdatei müssen aber vom Programmierer händisch eingegeben werden, wenn es sich z.B. nicht um reine Flächenfüllungen handelt. Eine moderne Stickerei-Software kann beliebige Vorlagen verarbeiten. Ob es sich um eine digitale Datei, ein gedrucktes Logo, Zeichnungen oder Fotos handelt, spielt dabei keine Rolle. Eine reale Vorlage zur Umwandlung darf aber nicht zu klein sein, um die Detaildichte für die Stichkoordinaten ausreichend zu gewährleisten. Die Bearbeitung für das Besticken geht jedoch über die Vorlage hinaus, da der Ausführung in Materialwahl, Garnkombination und Sticktechnik kaum Grenzen gesetzt sind. Selbst Fahnen, einst die teuerste Anschaffung eines Vereins, können heute preiswert mit hoher Qualität gestickt werden. Es gibt allerdings wegen der Nadelformate eine Untergrenze der Größe und Auflösung beim Besticken. Praxis heute Der Kunde kann bei gut ausgerüsteten Stickereien persönlich aber auch online Realvorlagen oder Dateien liefern. Es ist nun einfach möglich, Stückzahl, Größe, Materialwertigkeit usw. festzulegen und umgehend eine präzise Vorkalkulation zu erhalten. Die gängigste Variante ist die Direktbestickung von Textilien, Kleidungsstücken, Kopfbedeckungen und Decken. Bestickbar sind nicht nur Gewebe, sondern auch Leder, Kunstleder und Matten aus Kunststoff oder Gummi. Applikationen und Aufnäher sind im Vergleich einfacher und günstiger herstellbar. Sie sind vor allem dann notwendig, wenn das Endprodukt nicht direkt bestickt werden kann. Alle Stickvarianten sind auch als räumliche Bestickungen durch das Unterlegen von Füllmaterial wie Vlies oder Schaumstoff möglich. Die Computerstickerei ist heute die wichtigste Voraussetzung für serielles Besticken mit gleichbleibender Präzision, die bereits ab kleinen Auflagen rentabel ist. Die Kosten für die Erzeugung der Stichkoordinaten und der Preisabstand zum Bedrucken haben sich durch die Computerstickerei erheblich verringert. Das erleichtert die Entscheidung für Bedrucken oder Besticken.
Kontakt